THEMA BEIM NABU: Eine Stadt­au­to­bahn für Hamburg? Die A26 Ost – ein Umweltdinosaurier

Ein­la­dung zur Online-Veranstaltung am 9. Februar, 18 Uhr

Der NABU Hamburg lädt alle Inter­es­sierten am Dienstag, 9. Februar, um 18 Uhr zur einer Online-Diskussion ein, die sich um eines der teu­ersten Auto­bahn­pro­jekte in ganz Deutsch­land dreht: Die A26 Ost steht bei­spiel­haft für eine ver­kehrte, kli­ma­schäd­liche Ver­kehrs­po­litik und anti­quierte Infra­struk­tur­pla­nung. Deshalb wurde das Projekt vom NABU Bun­des­ver­band auch Ende Dezember mit dem Negativ-Preis „Dino­sau­rier des Jahres 2020“ ausgezeichnet.

Der NABU lehnt den Neubau der A26 Ost vor allem auf­grund der damit ver­bun­denen mas­siven und nach­hal­tigen Ein­griffe in die Natur und die Land­schaft im Ham­burger Süden ab. Außerdem wird der pro­gnos­ti­zierte Bedarf für das Umschlags­wachstum im Hafen selbst nach offi­zi­eller Dar­stel­lung nie ein­treten. Vor dem Hin­ter­grund des Kli­ma­wan­dels ist der Bau neuer Fern­straßen in dieser Zeit ohnehin in keiner Weise mehr zu rechtfertigen.

In der Online-Diskussion soll zunächst der aktu­elle Pla­nungs­stand beleuchtet werden. Es geht außerdem um bessere Alter­na­tiven, um sinn­volle Routen und die Ver­mei­dung einer Dop­pe­l­in­fra­struktur mit Blick auf die Neu­bau­pläne der Köhl­brand­que­rung. Wir wollen an dem Abend auch über den Ham­burger Tel­ler­rand hin­aus­schauen und der Frage nach­gehen: Wie lässt sich Ver­kehrs­in­fra­struk­tur­po­litik zukünftig besser gestalten?

Teil­nehmer der Dis­kus­si­ons­runde sind:

-          Michael Roth­schuh, Spre­cher für Zukunft Elb­insel Wil­helms­burg e.V.

-          Alex­ander Montana, Vor­stands­spre­cher des VCD Lan­des­ver­band Nord e.V.

-          Malte Siegert, Vor­sit­zender des NABU Hamburg

Wir freuen uns auf den Aus­tausch mit Ihnen. Teilnehmer*innen sind natür­lich herz­lich ein­ge­laden, sich auch an der digi­talen Dis­kus­sion zu betei­ligen. Die Ver­an­stal­tung findet als offene digi­tale Infor­ma­tions– und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung via Zoom statt. Den Ein­wahl­link finden Sie auf der Website des NABU Hamburg unter:

https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/stadtentwicklung/verkehr/a26ost/29216.html