Wie schaffen wir Zusam­men­halt in der Krise? Darum geht’s beim dritten Euro­pa­Camp der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Sie verlegt das Euro­pa­Camp auf­grund der Corona-Pandemie ins Netz: Work­shops, Vor­träge, Debatten und Kultur stehen ab dem 23. April auf dem digi­talen Pro­gramm. „10 Jahre Ara­bi­scher Früh­ling und Europa“ ist der Themenschwerpunkt.

Unter dem Motto „Act toge­ther!“ darf auf dem Euro­pa­Camp dis­ku­tiert und gestritten werden. Denn klar ist doch: Trotz vieler ver­schie­dener Per­spek­tiven, Mei­nungen und Stimmen vereint uns in Europa auch vieles. Und nur gemeinsam sind wir wirk­lich stark. Lasst uns ver­su­chen, Ant­worten auf die aktu­ellen und künf­tigen Krisen zu finden!

Das mehr­wö­chige, kos­ten­freie Pro­gramm startet am Freitag, 23. April, mit einem Livestream auf Kamp­nagel. Pro­gramm­de­tails und alle wich­tigen Infor­ma­tionen in Kürze unter https://europacamp.zeit-stiftung.de/.