Ein­la­dung:
Herbst und Winter ist tra­di­tio­nell Baum­fäll­saison. Die Han­se­stadt Hamburg lässt wieder viele Bäume stutzen, absägen und fällen. Manchmal sind die Bäume krank oder geschwächt durch den Kli­ma­wandel, aber manchmal werden auch gesunde Bäume gefällt. Die jah­re­lang gewach­senen Bäume müssen einfach einem Bau­con­tainer, einem Auto­bahn­de­ckel, einem Mer­cedes Benz Werk, einer 4ten Spurauf der A7, und DHL weichen. Im Jahr 2017 wurden so 2747 Bäume gefällt und nur 1979 Bäume gepflanzt. Aktuell sind bei­spiels­weise auch gefährdet der Wilde Wald in Will­helms­burg sowie 106 Bäume für eine Schule an der Stru­en­see­straße.
Wir laden alle Wald­retter, Natur­schützer, Kli­ma­schützer, Lebens­wertes Lok­stedter, Wald­ver­bes­serer, Baum­retter, Klein­gärtner und alle die ein, die sich für etwas mehr Grün in der Stadt ein­setzen, vorbei zu kommen.
Wir demons­trieren gemeinsam für den Erhalt des Stadt­grüns und ein­zig­ar­tiger Biotope in der Han­se­stadt, wie den Voll­höfner Wald.

Es wird dunkel sein, wenn wir demons­trieren. Damit wir gesehen werden und kun­ter­bunt auf­fallen, bringen wir gebas­telte Laternen, Banner und viele Taschen­lampen, LEDs und Kerzen mit.

Start:
Altonaer Fisch­auk­ti­ons­halle 18 Uhr (Erreichbar mit der Fähre Hal­te­stelle Fischmarkt)

Stre­cken­ver­lauf:
Große Elb­straße — St.Pauli Fisch­markt — St.Pauli Hafenstr. — Bei den St.Pauli Lan­dungs­brü­cken — Johan­nis­boll­werk — Vor­setzen — Baum­wall — Otto-Sill-Brücke — Rödings­markt — Großer Burstah — Große Johan­nistr. — Rathausmarkt