Kurz­be­richt vom Lan­des­par­teitag der Lan­des­gruppe Hamburg v. 01.02.2020

 

Am ver­gan­genen Samstag fand der erste Lan­des­par­teitag der Partei DIE SOZIALLIBERALEN — ehem. Neue Libe­rale in 2020 in Hamburg statt.

Auf der Tages­ord­nung standen u.a. die Tätig­keits­be­richte der beiden schei­denden Lan­des­vor­sit­zenden, der Finanz­be­richt der Lan­des­schatz­meis­terin über die ver­gan­gene Amts­pe­riode, der Bericht der Kas­sen­prüfer, die Ent­las­tung und die Neuwahl des ins­ge­samt 5-köpfigen Vor­stands. Die beiden schei­denden Lan­des­vor­sit­zenden waren vor zwei Jahren im Amt bestä­tigt worden und hatten die Lan­des­gruppe ins­ge­samt über erfolg­reiche 4 Jahre hinweg geleitet. Ihnen gilt unser beson­derer Dank für ihr groß­ar­tiges Enga­ge­ment und die starken Stimmen, die sie für den LV Hamburg auch in der Gesamt­partei geführt haben.

Daneben wurden ver­schie­dene pro­gram­ma­ti­sche Anträge vor­ge­stellt und debat­tiert, die das Pro­gramm der Lan­des­gruppe in seinen Clus­tern erwei­tern und aktua­li­sieren sollen. Die Anträge wurden alle beschlossen und bereits unter dem Menü­punkt Pro­gram­matik redak­tio­nell in das beste­hende Pro­gramm eingearbeitet.

Zum neuen gleich­be­rech­tigten Vor­stand der Lan­des­gruppe Hamburg zählen die neue Vor­sit­zende Jasmin Garlipp und der neue Vor­sit­zende Semjon Feu­er­stack. Frau Garlipp wird im Zuge des Ämter­wech­sels die Führung der neuen Lan­des­ge­schäfts­stelle über­nehmen.

Der geschäfts­füh­rende Vor­stand wird durch die bis­he­rige und im Amt bestä­tigte Lan­des­schatz­meis­terin Anett-Jaqueline Strauß ergänzt, der Gesamt­vor­stand um die beiden Bei­sit­zenden Isabel Wiest und Willi Per­bandt. Der Vor­stand tritt nun eine zwei­jäh­rige Amts­zeit an, wir gra­tu­lieren allen Gewählten und danken den ehe­ma­ligen Vor­sit­zenden und den Kan­di­die­renden für ihr Engagement.

Für die kom­mende Amts­zeit ist der Ausbau der pro­gram­ma­ti­schen Arbeit und ein inter­es­santes und viel­fäl­tiges Angebot für die Mit­glieder avi­siert. Ebenso will der Vor­stand ver­stärkt mit Akteuren aus ver­schie­denen Berei­chen zusam­men­ar­beiten und u.a. gemein­same Ver­an­stal­tungen ins Leben rufen.